Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung
Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Büchse(n) der Demokratie

Kreative Beiträge zur politischen Bildung aus der Konserve

Die Büchse der Demokratie ist eine Sammlung methodisch-didaktischer und inhaltlicher Anregungen für die Bearbeitung unterschiedlicher Themen der politischen Bildung mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In jeder Büchse sind Materialien zusammen gestellt, die an unterschiedlichen Orten unmittelbar zum Einsatz kommen können: ob im Jugendverband, der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, auf einer Freizeit, im Seminar oder in der Schule.

Das Projekt

Der Legende nach kam mit der Büchse der Pandora das Elend in die Welt und über die Menschen. Mit den Büchsen der Demokratie wollen wir einen Beitrag leisten, um das Miteinander der Menschen von einigen Übeln zu befreien oder zumindest unsere Gesellschaft ein kleines bisschen freundlicher zu machen.

Manches davon mag der einen oder dem anderen bekannt vorkommen, aber wie bei einem guten Eintopf, können auch diese Methoden aufgewärmt noch besser sein. Andere werden vielleicht ganz Neues entdecken. Gelingende demokratische Prozesse leben von der Freiheit der Mitgestaltung. So ist in der Büchse auch noch Platz für den eigenen Beitrag, das Lieblingsmaterial oder die persönlichen Anmerkungen. Es kann nach eigenem Geschmack dosiert und nachgewürzt werden.

Mittlerweile befinden sich schon zwei Büchsen in unserem Vorrat. Die Veröffentlichung weiterer Büchsen zu weiteren Themenfeldern ist bereits in Vorbereitung. Vielleicht haben auch Sie eine Idee, dann nehmen Sie gerne Kontakt auf. Da ist noch reichlich Platz im Konservenregal.

Für Camps, Fahrten und Freizeiten

In der Büchse der Demokratie für Camps, Fahrten & Freizeiten sind Materialien zusammen gestellt, die an unterschiedlichen Orten unmittelbar zum Einsatz kommen können: ob im Jugendverband, der Offenen Kinder- und  Jugendarbeit, auf einer Freizeit, im Seminar oder in der Schule.

Die Methoden ermöglichen mit Gruppenübungen und -reflexionen ganz praktische Erfahrungen in der Gestaltung von Gruppenprozessen und damit verknüpften Formen der demokratischen Mitbestimmung. Denn die Erfahrungen aus der Jugend- und Jugendverbandsarbeit zeigen, dass die Gruppen, Veranstaltungen und Formate dauerhaft stabil sind und sich entwickeln, in denen demokratische Spielregeln und -räume eröffnet, erprobt und aufrechterhalten werden. Darüber hinaus erlernen und üben die Teilnehmenden demokratische Verhaltensweisen, die weit über die Jugend- und Jugendverbandsarbeit hinaus tragen!

Diese Sammlung aus Methoden, Materialien, Impulsen und Anregungen ist durch eine Gruppe aus Ehrenamtlichen und Hauptberuflichen der Evangelischen Jugend in Sachsen, dem CVJM Sachsen und dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Sachsen im Rahmen eine gemeinsamen Konzeptwochenendes erstellt worden.

  • Evangelische Jugend Sachsen; CVJM Sachsen; Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Sachsen

    Büchsen der Demokratie – Für Camps, Fahrten und Freizeiten

    Die Büchsen der Demokratie sind eine Sammlung methodisch-didaktischer und inhaltlicher Anregungen für die Bearbeitung unterschiedlicher Themen der politischen Bildung mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

    mehr lesen

COMING SOON: Bubblecrasher

Filterblasen – Wo ist das Problem? Menschen stellen sich nicht gerne selbst infrage. Das ist nämlich anstrengend und führt mitunter zu unangenehmen Erkenntnissen wie: Ich muss mein Verhalten ändern.

Oder: Da habe ich mich ganz schön unfair verhalten. Um das zu vermeiden, umgeben sich Menschen gerne mit anderen, die ihnen ähnlich sind. Das macht Aushandlungsprozesse leichter und Mensch erfährt Bestätigung dafür so zu sein, wie Mensch ist.

Kurz gesagt: Im Kreise von anderen, die uns ähnlich sind, fühlen wir uns wohl, angenommen und sicher. Das ist auch gar nicht verwerflich. Es führt nur dazu, dass wir uns meistens in Gruppen oder Kontexten bewegen, die ziemlich einheitlich oder homogen sind. Wir treffen nur selten auf Menschen, die ganz andere Ansichten haben. Vor allem in Online-Medien heißt dieses Phänomen Filterbubble. Nun bewegen sich die allermeisten Menschen in mehr als einer Bubble und haben zum Beispiel ihre Familie, die Schule, den Freundeskreis und den Sportverein. Und in jeder dieser Blasen treffen sie auf andere Menschen, sind andere Dinge wichtig und gelten unterschiedliche Umgangsformen. Zum Problem werden Bubbles immer dann, wenn sie nicht mehr verlassen oder als einzig wahre Welt erlebt werden. Dann wird Verständigung schwierig und Gräben in unserer Gesellschaft werden tiefer. In dieser Büchse der Demokratie findest du eine Reihe von Methoden und Anregungen, wie du und andere fit werden können, eure Bubbles in drei Schritten zu verlassen.

Lassen wir ein paar Blasen platzen!

Galerie

Projektleitung